Die klare, prägnante Architektur des Marienturms entstammt dem Berliner Architekturbüro Thomas Müller Ivan Reimann, die damit das Stadtbild Frankfurts nachhaltig prägen werden. Mit Patricia Urquiola fließt die Designsprache einer der renommiertesten zeitgenössischen Interior-Designerinnen in das Gebäude. Gemeinsam wirken die beiden internationalen Teams auf die Form und den emotionalen Ausdruck des Gebäudes ein. Außen und innen verschmelzen zu einer stilprägenden Symbiose.

Die klare, prägnante Architektur des Marienturms entstammt dem Berliner Architekturbüro Thomas Müller Ivan Reimann, die damit das Stadtbild Frankfurts nachhaltig prägen werden. Mit Patricia Urquiola fließt die Designsprache einer der renommiertesten zeitgenössischen Interior-Designerinnen in das Gebäude. Gemeinsam wirken die beiden internationalen Teams auf die Form und den emotionalen Ausdruck des Gebäudes ein. Außen und innen verschmelzen zu einer stilprägenden Symbiose.

»Der Marienturm vernetzt sich fließend mit seiner Umgebung und wird zu einem unverzichtbaren Teil der Stadt Frankfurt.«

Thomas Müller, Müller Reimann Architekten

Architektur

Sichtbares Zeichen

Hochhäuser sind weithin sichtbare Zeichen, die ihre Strahlkraft aus der Ferne entfalten. Genauso wichtig wie die Wirkung der Silhouette in der Skyline ist der urbane Raum, den ein Gebäude in seiner unmittelbaren Nähe erschließt. Die architektonische Konzeption des Marienturms bringt diese beiden Ansprüche perfekt in Einklang.
mehr lesen

Seine klare, prägnante Form verleiht dem Marienturm Eleganz und Zeichenhaftigkeit. Im Zusammenspiel mit den Hochhaustürmen des Frankfurter Bankenviertels wird er in Zukunft eine unverwechselbare Rolle spielen. Er erwächst aus einem sechsgeschossigen Sockel, der den Straßenlinien folgt. Seine plastische, schlanke Gestalt formt sich aus zwei schmalen, unterschiedlich hohen, einander durchdringenden Scheiben. Sie gliedern das Gebäude und betonen seine Vertikalität.

Die Architekten

Thomas Müller Ivan Reimann Architekten haben sich mit zahlreichen repräsentativen Bauten einen Namen gemacht, zum Beispiel mit den Neubauten für das Auswärtige Amt und für das Bundesministerium des Inneren in Berlin sowie mit dem Präsidium und den Fakultätsgebäuden auf dem Campus Westend der Goethe-Universität in Frankfurt.

weniger lesen

ELEGANZ

IDENTITÄT

PRÄSENZ

INSPIRATION

ATMOSPHÄRE

INTUITION

Die klare, prägnante Architektur des Marienturms entstammt dem Berliner Architekturbüro Thomas Müller Ivan Reimann, die damit das Stadtbild Frankfurts nachhaltig prägen werden. Mit Patricia Urquiola fließt die Designsprache einer der renommiertesten zeitgenössischen Interior-Designerinnen in das Gebäude. Gemeinsam wirken die beiden internationalen Teams auf die Form und den emotionalen Ausdruck des Gebäudes ein. Außen und innen verschmelzen zu einer stilprägenden Symbiose.

Die klare, prägnante Architektur des Marienturms entstammt dem Berliner Architekturbüro Thomas Müller Ivan Reimann, die damit das Stadtbild Frankfurts nachhaltig prägen werden. Mit Patricia Urquiola fließt die Designsprache einer der renommiertesten zeitgenössischen Interior-Designerinnen in das Gebäude. Gemeinsam wirken die beiden internationalen Teams auf die Form und den emotionalen Ausdruck des Gebäudes ein. Außen und innen verschmelzen zu einer stilprägenden Symbiose.

»Der Arbeitsraum ist der Platz, an dem wir unsere Visionen und Ambitionen verfolgen.«

Patricia Urquiola, Studio Urquiola

Interior Design

Eleganz, Identität, Wohlbefinden

Das Interior Design für den Marienturm ist das Ergebnis eines inspirierenden und tiefgreifenden Arbeitsprozesses mit besonderem Augenmerk auf die Begegnungsräume. Hier verwirklicht sich die emotionale Identität des Hochhauses: Charaktervolle Materialien, Licht, Farbe, Strukturen und Texturen vermischen sich harmonisch und erzeugen eine atmosphärische Dichte und Eleganz. mehr lesen

Patricia Urquiola für Marienturm

Patricia Urquiola ist eine der renommiertesten Interior-Designerinnen der Gegenwart. Ihre Entwürfe vereinen Poesie und Emotion mit einer geradlinigen, selbstbewussten Formensprache. Eine Handschrift, die den Stil des Marienturms prägt und das Prinzip »Cultivating Work« zum sinnlichen Raumerlebnis macht. Das Interior Design für die Marieninsel ist ihr erstes Büroimmobilienprojekt im deutschsprachigen Raum.

Stationen

Die Spanierin Patricia Urquiola lebt und arbeitet in Mailand

Sie studierte Architektur und Industriedesign in Madrid und Mailand

Von 1991 bis 1996 arbeitete sie im Design-studio von DePadova

1996 übernahm sie die Leitung des Designstudios Piero Lissoni

2001 gründete sie in Mailand ihr eigenes Studio für Architektur, Interior Design und Produktdesign, Studio Urquiola

2015 wurde sie zur Kreativdirektorin von Cassina ernannt, einem italienischen Möbelhersteller, Gruppe Poltrona Frau

Heute arbeitet sie für Unternehmen wie Moroso, B&B Italia, Boffi, Driade, Kartell, Kettal, Molteni, Flos, Axor/Hansgrohe u. v. m. Zu ihren jüngsten Projekten gehören das Mandarin Oriental Hotel in Barcelona und Das Stue in Berlin. Dopplung

weniger lesen

MESSING

HOLZ

NATURSTEIN

GEWEBE

GLAS

MARMOR

METALL